Hauptfriedhof

Der Ort über den in Rabenfurt kaum geredet wird. Den meisten Einwohnern ist er zu unheimlich und auf der Strasse munkelt man, dass es dort spuken soll. Und es ist mehr als einmal passiert, dass verstörte Menschen in der Nähe des Friedhofs aufgegabelt wurden, die etwas von körperlosen Geistern und seltlsamen Schattengestalten erzählt haben.

Der Hauptfriedhof von Rabenfurt liegt im alten Viertel direkt am Rhein. Er liegt in einer Kuhle und ist nicht viel höher als das Ufer. Hier an dieser Stelle tritt der Rhein immer wieder mal über die Ufer und ebensooft gibt es Nebel, was mit Sicherheit einiges zum schlechten Ruf des Friedhofes beisteuert.

Auch sonst ist der Friedhof in schlechtem Zustand. Wege sind nichtmehr erkennbar, am Wasser sind die Gräber über und über mit Schlamm überzogen und die Bäume sind sogut wie alle ertrunken und einige umgefallen. In diesem Bereich stehen hier und dort alte Krypten, die Ältesten noch aus der Zeit um 1050. Diesen hat sich jedoch seit Jahren keine Menschenseele mehr genähert.

In äusseren Bereich ist der Friedhof noch halbwegs begehbar. Die Gräber stehen zum teil geordnet, was sogar den einen oder anderen weg erlaubt. Dieser Teil des Friedhofs wird selten einmal noch besucht und hier und dort sieht man an einem über und über überwuchertem Grab eine Kerze stehen.

-Noxon

Hauptfriedhof

Rabenfurt Noxon